Nicole Westig

Wirtschaftsminister Pinkwart tritt für die FDP in Bad Honnef zur Landtagswahl an

Andreas Pinkwart_Nicole Westig

Bei der Landtagswahl im kommenden Jahr wird NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart für die FDP in Bad Honnef zur Landtagswahl antreten. Die Mitglieder der FDP Rhein-Sieg wählten den prominenten Politiker auf ihrer Wahlversammlung in Hennef am Mittwochabend zu ihrem Landtagskandidaten für den Wahlbezirk Rhein-Sieg-Kreis II an, zu dem außer Bad Honnef noch die Gemeinden, Königswinter, Wachtberg, Meckenheim und 5 Stimmbezirke aus Hennef gehören.    

In seiner Vorstellungsrede erklärte Pinkwart, der seit 2017 das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie führt:  „Als Teil der NRW-Landesregierung konnte die FDP sehr viel von dem umsetzen, was wir im Wahlkampf 2017 versprochen haben beispielsweise bei so wichtigen Themen wie Digitalisierung und Klimaschutz. Beim Klimaschutz haben wir auf die Innovationskraft von Unternehmen und Bürgern vertraut statt auf staatlichen Dirigismus und Verbote. Damit können wir den Klimaschutz im Sinne einer zukunftsfähigen Industrie organisieren und zeigen, dass auch erneuerbare Energien ohne Subventionen funktionieren.“              

Besonders erfreut zeigte sich die FDP-Kreisvorsitzende und Honnefer Bundestagsabgeordnete Nicole Westig über diese Wahl: "Es ist ein tolles Zeichen, dass wir Minister Pinkwart für die Übernahme dieses Wahlkreises gewinnen konnten. Er ist vielen Honnefer Bürgerinnen und Bürgern ja nicht zuletzt als amtierender Aalkönig bekannt. Wir starten mit Zuversicht in die Wahlkämpfe und sind optimistisch, dass sich das Pandemiegeschehen nun mehr und mehr entspannt und wieder Begegnungen zulässt. Denn nichts ist wichtiger als das persönliche Gespräch mit dem Bürger. Und darauf freuen wir uns schon sehr."